Beste Wohngebäudeversicherung – Der Testsieger im Vergleich

Beste Wohngebäudeversicherung vergleichDie beste Wohngebäudeversicherung möchte natürlich jeder Hausbesitzer sein Eigen nennen. Doch gibt es diese überhaupt? Pauschal kann keines der vielen Angebote als beste Wohngebäudeversicherung bezeichnet werden, denn die Unterschiede in den Ansprüchen, sowie Leistungen und Beiträgen sind viel zu hoch.

Selbst ein vermeintlicher Testsieger muss nicht zwangsläufig für jeden Einzelfall die beste Wohngebäudeversicherung darstellen. Stattdessen sollten sich Verbraucher genau überlegen, welche Anforderungen sie an ihre Versicherung stellen. Außerdem ist ein Vergleich verschiedener Angebote unverzichtbar, denn die Kosten für eine Wohngebäudeversicherung variieren sehr stark.

Warum die beste Wohngebäudeversicherung für den Einen nicht für alle gilt

Ein Angebotsvergleich verlangt zunächst einige Daten rund um die gewünschte Wohngebäudeversicherung. Unter anderem sind Angaben zu Größe und Lage der Immobilie, zum eigenen Beruf und vielen weiteren Punkten zu machen. Durch die Lage der Immobilie ergeben sich schon erste, mitunter sehr deutliche Preisunterschiede.

Schnell kann hier der von Verbraucherschützern ermittelte Testsieger ins Abseits geraten, denn bei entsprechenden Tests werden immer Versicherungen für ganz bestimmte Referenzobjekte verglichen. Dies ist jedoch meist ein Objekt, das mit dem eigenen Gebäude wenig zu tun hat, weshalb sich Preise deutlich verändern können.

Attraktive Angebote von vielen Versicherern

Im Vergleich lässt sich dann gut ermitteln, welches die beste Wohngebäudeversicherung für den eigenen Bedarf ist. Herauskristallisiert hat sich dabei, dass folgende Versicherer besonders häufig einen der vordersten Plätze belegen können: Allianz WGV R+V Sparkassenversicherung Badische HUK24 Domucra InterRisk Janitos Natürlich ließe sich die Liste noch weiter fortführen.

Allerdings sind andere Versicherungen dann meist nur für ganz bestimmte Einzelfälle empfehlenswert. Sehr gute Chancen hat man aber bei den oben genannten Anbietern, unabhängig vom eigenen Standort, eine preiswerte und leistungsstarke Wohngebäudeversicherung abzuschließen.

 

Allianz Gebäudeversicherung im Online Test

Die Allianz Gebäudeversicherung: Viele Leistungen zum fairen Preis

Als eine der größten Versicherungen am deutschen Markt hat sich die Allianz bereits einen guten Namen gemacht. Auch die Allianz Gebäudeversicherung kann sich sehen lassen. Neben dem eigentlichen Wohngebäude, das über die Allianz Gebäudeversicherung geschützt wird, lassen sich genauso Nebengebäude, wie Garagen, Carports und Co. beitragsfrei mitversichern. Ebenfalls sind Photovoltaikanlagen, die am Haus befestigt sind oder Wärmepumpen, die sich auf dem Grundstück befinden, beitragsfrei mitversichert.

Drei Tarife in der Allianz Gebäudeversicherung

Natürlich weiß auch die Allianz, dass es nicht nur Unterschiede im Bereich der Wohnträume gibt, sondern ebenso im Bereich der finanziellen Möglichkeiten zur Absicherung selbiger. Deshalb bietet sie gleich drei Tarife an:

Die Allianz Gebäudeversicherung Basis

Die Allianz Gebäudeversicherung Kompakt

Die Allianz Gebäudeversicherung Komfort

Mit dem Basisschutz erhalten Hauseigentümer eine gute Grundabsicherung. Wer sich für den Tarif Optimal entscheidet, kann von hervorragenden Leistungen in allen Bereichen rechnen. So werden Aufräumungs- und Abbruchkosten, Bewegungs- und Schutzkosten in voller Höhe übernommen, bei den anderen beiden Tarifen sind diese nur bis zu einem gewissen Punkt begrenzt erstattungsfähig.

Besondere Vorteile bei der Allianz Gebäudeversicherung

Die Allianz hätte ihren heutigen Namen nicht erlangt, wenn sie nicht immer noch ein paar Besonderheiten bieten würde. Erwähnenswert ist hier der Handwerker-Service, denn im Schadensfall kümmert sich die Allianz um alle notwendigen Aufgaben. Sie beauftragt den Handwerker, kontrolliert dessen Arbeiten und auch die Abrechnung der Handwerker erfolgt direkt mit der Allianz Gebäudeversicherung. Damit erhalten Versicherte den Rundum-Schutz aus einer Hand und zusätzlich eine Gewährleistung von bis zu fünf Jahren.

 

Badische Gebäudeversicherung – Wohngebäudeversicherung im Vergleich

Die Badische Gebäudeversicherung: Versicherung mit dem gewissen Extra

Auf der Suche nach einer leistungsstarken, aber preisgünstigen Wohngebäudeversicherung kommt man um die Badische Gebäudeversicherung nicht herum. Sie bietet das besondere Extra für Jedermann. So kann beispielsweise die Feuerrohbauversicherung bis zu 24 Monate beitragsfrei gestellt werden. Für Passivhäuser wird den Kunden ein Ökobonus gewährt und Neubauten erhalten einen bis zu 50-prozentigen Preisnachlass für bis zu zehn Jahre.

Drei Tarife für jeden Bedarf

Auch die Badische Gebäudeversicherung ist in drei unterschiedlichen Tarifvarianten erhältlich:Basis Klassik Exklusiv Mit der Basis-Variante erhalten Eigenheimbesitzer einen grundlegenden Schutz ihres Wohneigentums. Allerdings sind bestimmte Leistungen ausgeschlossen, wie etwa Überspannungsschäden durch Blitz, Graffitischäden oder die Beschädigung von Armaturen durch Leitungswasser.

Beim Klassik-Tarif sind diese Leistungen eingeschlossen, allerdings ist die maximale Leistung der Versicherung eingeschränkt. Anders beim Exklusiv-Tarif. Hier bietet die Badische Gebäudeversicherung einen echten Rundumschutz. So wird auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bis zu 50.000 Euro verzichtet und Überspannungsschäden durch Blitz sind unbegrenzt enthalten.

Weitere Besonderheiten

Die Badische Gebäudeversicherung bietet darüber hinaus noch einige weitere Besonderheiten. So kann ein Gebäudeschutzbrief für Notfälle abgeschlossen werden. Die Leistung bei grober Fahrlässigkeit ist zumindest im Klassik- und Exklusiv-Tarif möglich und es kann der kostenfreie Unwetterfrühwarn-Service WIND genutzt werden.

Dennoch muss es nicht zwingend einer der höherwertigen Tarife sein, die abgeschlossen werden. So kann beispielsweise schon der Basis-Tarif mit einer beitragsfreien Feuerrohbauversicherung von immerhin sechs Monaten glänzen. Zusätzlich sind hier bereits Schäden durch Leitungswasser an Klima-, Heizungs- und Solaranlagen sowie Wärmepumpen mitversichert.Weiterhin können Versicherte, die sich für die Badische Gebäudeversicherung entscheiden, über sinnvolle Zusatzeinschlüsse freuen. So gibt es etwa die Elektronikdeckung für Photovoltaikanlagen, die Glasversicherung und vieles mehr.

 

Domcura Gebäudeversicherung im Test

Die Domcura Gebäudeversicherung konnte sich am Markt mittlerweile einen guten Namen machen, was nicht zuletzt darauf zurückzuführen ist, dass sie sich individuell an die ganz persönlichen Gegebenheiten anpassen lässt. Generell unterscheidet die Domcura Gebäudeversicherung in die beiden Tarifvarianten Ein- und Mehrfamilienhaus.

Domcura Gebäudeversicherung für das Einfamilienhaus

Ob Doppelhaushälfte, Reihenhaus oder klassisches Einfamilienhaus – für sie alle kommt diese Variante der Domcura Gebäudeversicherung in Betracht. Neben dem selbst genutzten Wohneigentum lassen sich auch vermietete Objekte absichern. Im Grundversicherungsschutz sind die Gebäude gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel abgesichert.

Zusätzlich können Kunden die Police um die Glas- und die Elementarschadenversicherung erweitern.Außerdem gibt es den Baustein TOP-Schutz. Hier wird auch grobe Fahrlässigkeit mit abgedeckt, sofern die Schäden maximal 10.000 Euro betragen. Kommt es zu einer mutwilligen Beschädigung der versicherten Gebäude, sowie Verschandelung mittels Graffiti kommt dieser Zusatzbaustein für Schäden bis 3.000 Euro auf. Weiterhin abgesichert sind Rohrverstopfungen bis 1.000 Euro, Schäden durch Raucheinwirkung, sowie Frost- und Bruchschäden der Ableitungsrohre, auch außerhalb des Hauses.

Für Vermieter ist der Zusatzbaustein der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht interessant und die Gewässerschadenhaftpflicht ist generell interessant.

Domcura Gebäudeversicherung Mehrfamilienhäuser

Auch Besitzer von Mehrfamilienhäusern wollen ihr Hab und Gut bestens abgesichert wissen. Hier kommt die Domcura Gebäudeversicherung zum Einsatz, die alle üblichen Risiken abdeckt. Darüber hinaus können sogar Fußbodenheizungen, Solarheizungsanlagen und Co. abgedeckt werden. Im Preis enthalten ist eine Feuerrohbauversicherung bis zu 24 Monaten und eine Mietausfalldeckung für den gleichen Zeitraum.Zusätzlich kann eine Glasbruchversicherung, eine Haus- und Grundbesitzer-, sowie Bauherrenhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Eine Elementarschadendeckung  ist in der Domcura Gebäudeversicherung ebenso möglich, wie die Umwelthaftpflichtversicherung, die bei Bedarf eingeschlossen werden kann.

 

HUK24 Gebäudeversicherung im Test

Auch die HUK24, die oft als Testsieger aus Versicherungsvergleichen hervorgeht, bietet eine günstige und attraktive Wohngebäudeversicherung an. Dabei können sich Kunden bei der HUK24 Gebäudeversicherung auf einen umfassenden Service, alle klassischen Leistungen und eine schnelle Schadensregulierung freuen, glaubt man den Aussagen des Anbieters.

Was sichert die HUK24 Gebäudeversicherung ab?

Die HUK24 Gebäudeversicherung sichert unter anderem die klassischen Risiken ab. Feuerschäden, die aufgrund von Brand oder Blitzschlag, Explosion oder Implosion, sowie durch Überspannung nach Blitzschlag entstehen, sind automatisch enthalten. Weiterhin werden die eigenen vier Wände von Feuer durch Nutzwärme oder Abstürze von Luftfahrzeugen abgedeckt.

Leitungswasserschäden werden von der HUK24 Gebäudeversicherung selbstverständlich ebenfalls übernommen. Dazu zählen unter anderem Schäden aufgrund von Frost, sowie Schäden durch austretendes Wasser aus Wasch- und Spülmaschinen. Ferner kann auch der Wasseraustritt aus Aquarien und Wasserbetten abgesichert werden. Sturm- und Hagelschäden runden das Angebot der HUK24 Gebäudeversicherung in der Grundvariante ab.

Zusätzlich versicherbare Leistungen

Natürlich besteht auch bei der HUK24 Gebäudeversicherung die Möglichkeit, weitere Risiken in den Versicherungsschutz mit einzuschließen. Sinnvoll ist es etwa, die Elementarschadenversicherung mit abzudecken, damit man von Überschwemmung und Starkregen, Lawinen und Schneedruck, Erdbeben und Erdrutsch geschützt ist. Hinzu kommt die optionale Möglichkeit, eine Allgefahrendeckung für Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien abzuschließen.Außerdem kann die Glasversicherung mit in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden.

Dann trägt die HUK24 Gebäudeversicherung die Kosten für Notverglasungen und ähnliches. Bei Bedarf können ebenso Schäden an Glaskeramik-Kochflächen und Aquarien mit eingeschlossen werden. Für alle, die die HUK24 Gebäudeversicherung für das gerade entstehende Eigenheim abschließen wollen, sei ein Baustein noch besonders erwähnt: Die Bauherrenhaftpflichtversicherung, denn auch diese kann über die HUK24 Gebäudeversicherung mit eingeschlossen werden.

 

InterRisk Gebäudeversicherung im Test

Auch die InterRisk bietet eine Gebäudeversicherung mit Rundum-Schutz und optimalem Service an, so zumindest die Aussagen des Versicherers. Auf den ersten Blick erscheint das Ganze sogar sehr positiv. So werden sämtliche übliche Risiken, wie Feuer, Leitungswasser, Hagel und Sturm, abgedeckt. Außerdem bietet die InterRisk Gebäudeversicherung verschiedene Konzepte an, die auf Namen XXL, XL und L hören.

Basisabsicherung oder Top-Schutz – kein Problem mit der InterRisk Gebäudeversicherung

Wer eine günstige, aber gute Wohngebäudeversicherung sucht, der ist mit der InterRisk Gebäudeversicherung L bestens beraten. Trotzdem es sich hierbei nur um eine Basisabsicherung handelt, können unter anderem eine Elementarschadenversicherung oder eine Allgefahrendeckung für Solaranlagen eingeschlossen werden.

Etwas höherwertig ist der InterRisk Gebäudeversicherung XL Tarif. Hier werden weitreichendere Schäden ersetzt, etwa auch Schmor- und Sengschäden im Rahmen der Feuerversicherung. Mietausfälle werden nicht nur für 12, sondern für bis zu 36 Monate abgedeckt.

Mit dem XXL-Tarif der InterRisk Gebäudeversicherung erhalten Versicherte dagegen den Top-Schutz, der alle Leistungen der beiden anderen Tarife vereint. Darüber hinaus werden auch Feuerschäden durch Bissschäden an elektrischen Anlagen beispielsweise übernommen. Mietausfälle werden bis zu 36 Monate abgedeckt und das sogar dann, wenn es nur in der Nachbarschaft zu Schäden kam. Außerdem wird für grobe Fahrlässigkeit zu 100 Prozent geleistet.

Die InterRisk Gebäudeversicherung weist sofort darauf hin, dass nicht nur das eigentliche Wohngebäude abgesichert werden muss, sondern genauso Nebengebäude und Garagen, eingebaute Schränke, sanitäre Installationen, elektrische Anlagen und vieles mehr. Deshalb wird schon beim Antrag auf die InterRisk Gebäudeversicherung explizit nach diesen zusätzlichen versicherbaren Sachen gefragt.

Die InterRisk Gebäudeversicherung übernimmt die Kosten für Reparaturen am Haus, im schlimmsten Fall sogar für den Neubau des versicherten Gebäudes. Außerdem werden Mietausfälle abgedeckt, sogar für selbst genutztes Wohneigentum wird der Mietwert erstattet, wenn die Wohnung nach einem Schadensfall unbewohnbar ist.

 

Janitos Gebäudeversicherung im Test

Eine Gebäudeversicherung ist für Eigenheimbesitzer eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Dennoch kann nicht jeder sich einen optimalen Schutz für sein Gebäude leisten. Dies hat auch die Janitos Gebäudeversicherung erkannt und bietet den Versicherungsschutz deshalb in drei Varianten an:Tarif Basic Tarif Balance Tarif Best Selection Drei Tarife für jeden Bedarf Damit kann die Janitos Gebäudeversicherung für unterschiedlichste Anforderungen den richtigen Tarif bieten.

Wer Wert auf eine solide Basis-Absicherung legt, der wird mit dem Basic-Tarif bestens beraten sein. Zum vergleichsweise günstigen Preis bietet diese Police Versicherungsschutz gegen alle klassischen Gefahren, wie Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Darüber hinaus werden Mietverluste für private Wohnräume bis zu zwölf Monaten abgesichert und die Aufräumungs- und Abbruchkosten werden bis zu zehn Prozent der Versicherungssumme übernommen. In der Feuerversicherung sind Überspannungsschäden durch Blitz eingeschlossen, allerdings muss eine Selbstbeteiligung von 500 Euro getragen werden.

Elementarschäden können gegen Aufpreis versichert werden und eine Feuerrohbauversicherung ist bis zu zwölf Monaten enthalten.Wer noch etwas mehr Schutz wünscht, der entscheidet sich für die Janitos Gebäudeversicherung im Tarif Balance. Hier werden schon 25 Prozent der Versicherungssumme für Aufräumungs- und Abbruchkosten übernommen und der Mietverlust für private Wohnräume wird über 18 Monate getragen.

Bei Mietverlusten für gewerbliche Räume werden diese ebenfalls für zwölf Monate übernommen. Weiterhin kann auf die Selbstbeteiligung bei Überspannungsschäden verzichtet werden. Die Feuerrohbauversicherung ist bis 18 Monate enthalten.

Bestens abgesichert mit der Janitos Gebäudeversicherung Best Selection

Der hochwertigste Tarif in der Janitos Gebäudeversicherung ist Best Selection. Hier werden Aufräumungs- und Abbruchkosten vollständig übernommen. Mietverluste für private Räume sind bis 24 Monate, für gewerbliche Räume bis 18 Monate abgedeckt. Außerdem gibt es eine 24-monatige Feuerrohbauversicherung mit dazu, ebenso wie Marderbisse an elektrischen Anlagen mit eingeschlossen sind.

 

R+V Gebäudeversicherung im Test

Bester Schutz zum kleinen Preis

Natürlich reiht sich auch die R+V Gebäudeversicherung in die Vielzahl verschiedener Anbieter für diesen Versicherungsschutz ein. Dabei erwarten die Kunden hier besonders vielfältige Vorteile. So verzichtet die R+V Gebäudeversicherung auf eine Unterversicherung, es gibt ohne Wenn und Aber den ortsüblichen Neubaupreis des Hauses bei einem Schaden. Einzige Voraussetzung: Das versicherte Gebäude muss korrekt beschrieben werden.

Wichtige Leistungen in der R+V GebäudeversicherungIn der R+V Gebäudeversicherung sind alle klassischen Leistungen einer solchen Police enthalten. Darüber hinaus werden Aufräumungs-, Bewegungs-, Abbruch- und Schutzkosten vollständig übernommen. Auch Hotelkosten werden bei Unbewohnbarkeit des Hauses übernommen. Maximal 100 Tage lang werden höchstens 100 Euro pro Tag erstattet.

Bei privaten Mietverlusten kommt die R+V Gebäudeversicherung ebenfalls auf, und zwar für einen Zeitraum von 18 Monaten.Muss der Versicherte aufgrund eines Schadens am Gebäude aus dem Urlaub zurückkehren, werden die Rückreisekosten von der R+V Gebäudeversicherung ebenfalls übernommen.

Darüber hinaus sind Rohrverstopfungen bis zu 300 Euro und Armaturen bis zu 150 Euro im Preis enthalten.Weitere Leistungen gegen AufpreisWem dieser Grundschutz der R+V Gebäudeversicherung noch nicht ausreicht, der kann gegen einen geringen Mehrpreis auch weitere Risiken abdecken.

Die Elementarschadendeckung ist hierbei eines der wichtigsten Risiken und bei der R+V Gebäudeversicherung kann dieses besonders preiswert abgesichert werden. Ebenfalls können Verbraucher sich für eine Glasversicherung entscheiden, was insbesondere bei großzügig verglasten Wintergärten sehr sinnvoll ist. Überdies steht die Möglichkeit zur Verfügung, Überspannungsschäden durch Blitz gegen Mehrbeitrag zu versichern.Wird die R+V Gebäudeversicherung über drei Jahre abgeschlossen, ist im Preis auch gleich eine Feuerrohbauversicherung enthalten. Sie leistet für das noch unfertige Gebäude für maximal 24 Monate oder bis zur Bezugsfertigkeit.

 

Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung – Tarife im Test

Auch die Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung ist einer der unzähligen Anbieter für diese Versicherung. Dabei übernimmt sie die Risikoabdeckung aller für eine Gebäudeversicherung typischen Risiken, wie Sturm, Hagel, Feuer und Leitungswasser. Hinzu kommen weitere Absicherungen, die möglich sind. Dazu zählen etwa Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit des Besitzers verursacht wurden. Sie lassen sich gegen einen Aufpreis bis zu maximal 10.000 Euro Schadenshöhe abdecken.

Weitere Zusatzabsicherungen

Außerdem kann man in der Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung gegen Mehrbeitrag Graffitischäden absichern lassen, jedoch bis maximal 2.500 Euro. Der technologische Fortschritt kann bis zu 10.000 Euro abgedeckt werden und die Mehrkosten für einen alters- und behindertengerechten Wiederaufbau des Gebäudes sind bis zu 15.000 Euro absicherbar.

Besonders interessant für Vermieter: Die Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung bietet die Möglichkeit, sich zusätzlich gegen Mietnomaden und Messies abzusichern. Bis zu 2.000 Euro Schaden können hier abgedeckt werden. Selbst eine Photovoltaikanlage kann in die Police mit aufgenommen werden.

Drei Tarife in der Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung

Ebenfalls setzt die Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung auf unterschiedliche Tarife für unterschiedliche Ansprüche. Mit den Tarifen Basis, Komfort und Top findet jeder eine passende Gebäudeversicherung bei der Sparkassenversicherung. Auch wenn der Basis-Schutz so manchem erst einmal sehr gering vorkommt, die klassischen Risiken sind über diesen generell mit eingeschlossen.

Selbstverständlich sichert auch die Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung das versicherte Objekt zum gleitenden Neuwert ab. Das heißt, dass bei Totalschaden die Kosten für den kompletten Wiederaufbau des Hauses ersetzt werden können. Eine Unterversicherung, wie man sie in der Hausratversicherung oft findet, ist damit ausgeschlossen. Wichtig ist aber auch bei dieser Police, dass neben dem eigentlichen Gebäude alle Nebengebäude, sowie fest mit dem Haus verbundene Einbauten angegeben werden, um den korrekten Versicherungswert zu ermitteln.

 

WGV Gebäudeversicherung im Test

Mit der WGV Gebäudeversicherung auf der sicheren Seite

Die WGV Gebäudeversicherung stellt eine weitere Möglichkeit für eine günstige, aber umfassende Absicherung des hart erarbeiteten Wohneigentums dar. Sie bietet ihren Kunden den Versicherungsschutz in zwei Varianten an: Komfort und Basis. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist der Basis-Tarif der günstige Schutz für all jene, die eine umfassende Leistung erwarten, aber keine horrenden Kosten dafür tragen wollen.

Als horrend kann man die Beiträge aber auch im Komfort-Schutz der WGV Gebäudeversicherung nicht bezeichnen, dennoch sind hier etwas höhere Leistungen gegeben.

Was ist versichert?

Wie jede Gebäudeversicherung deckt auch die WGV Gebäudeversicherung alle Schäden, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel entstanden sind. Zusätzlich ist eine Vorsorgeversicherung für An-, Um- und Ausbauten enthalten. Mietausfälle werden übrigens in beiden Tarifen bis zu 24 Monate von der WGV Gebäudeversicherung gedeckt. Sollte es durch Blitzeinschläge zu Überspannungsschäden kommen, so leistet der Basis-Tarif bis zu drei Prozent der Versicherungssumme, der Komfort-Tarif dagegen bis zur Versicherungssumme.

Die beitragsfreie Feuerrohbauversicherung ist in beiden Tarifen der WGV Gebäudeversicherung enthalten, und zwar für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten. Wer Schäden durch einen Überschallknall verzeichnet, kann sich nur im Komfort-Tarif sicher fühlen, wo diese bis zu 2.500 Euro abgedeckt sind.

Bei der Leitungswasserversicherung sind im Komfort-Schutz Schäden durch Wasserverlust bis zu 1.000 Euro abgedeckt, im Basis-Schutz fehlt diese Absicherung dagegen gänzlich.Selbstbeteiligung und weitere LeistungenJe nachdem, für welchen Tarif der WGV Gebäudeversicherung man sich entscheidet, muss man unter Umständen mit einer Selbstbeteiligung rechnen. Diese liegt bei 200 Euro pro Schadensfall im Basis-Tarif und entfällt beim Komfort-Schutz vollständig.Gegen Aufpreis kann ebenfalls eine Elementarschadendeckung bei der WGV Gebäudeversicherung eingeschlossen werden.