Überspringen zu Hauptinhalt
040 18 69 38 office@gebaeudeversicherungkosten.de Offen 7AM - 8PM

Die Glasversicherung in der Hausratversicherung

Häufig kann eine Glasversicherung in die Hausratversicherung mit eingeschlossen werden. Sie ersetzt alle Schäden, die durch Glasbruch entstanden sind und kann auf diese Weise massive Kosteneinsparungen für den Versicherungsnehmer mit sich bringen. Allerdings gilt es auch hier, genau abzuwägen, ob sich eine solche Glasversicherung tatsächlich lohnt.Was nicht versichert ist

Um das herauszufinden, sollten sich Verbraucher erst einmal damit auseinandersetzen, was in der Glasversicherung nicht versichert ist. Grundsätzlich nicht versichert sind bei den allermeisten Versicherungsgesellschaften der einfache Glasbruch von Geschirr, optischen Gläsern – also Brillengläsern -, Handspiegel und Hohlgläsern.

Auch Displays von Computern oder Bildschirme von Fernsehern sind oftmals nicht mit in der Glasversicherung eingeschlossen. Photovoltaikanlagen oder Glühbirnen zählen ebenfalls zu den Gegenständen, die nicht mit in den Versicherungsschutz eingeschlossen sind.Was versichert ist

Versichert sind dagegen Schäden an Scheiben und Platten, die aus Glas bestehen, Schäden am Glas an Kunstgegenständen, an Vitrinen oder Spiegeln. Gegen Aufpreis können sogar Ceran-Kochfelder in die Glasversicherung miteingeschlossen werden sowie Glaskeramik und Glasbausteine.

Fensterscheiben aus Glas sind in der Regel nicht in der Glasversicherung abgedeckt, sondern werden von der Gebäudeversicherung ersetzt. Hier sollten die genauen Versicherungsbedingungen studiert werden, um den konkreten Leistungsumfang im Einzelfall tatsächlich zu erfassen.Oft lohnt sich die Glasversicherung nicht

Die Glasversicherung, die einfach in die Hausratversicherung mit eingeschlossen werden kann, ist aber nicht immer nötig. Verbraucher sollten genau prüfen, wie viel Glas in ihrer Umgebung zu finden ist und wie hoch die Schäden ausfallen könnten, die durch eine Beschädigung des Glases entstehen. Wenn hier nur kleinere Spiegel im Flur oder eine preiswerte Vitrine zerstört werden kann, lohnt sich die Glasversicherung meist nicht. Lediglich, wenn man sich mit sehr viel Glas umgibt und dieses auch explizit von der Glasversicherung ersetzt wird, kann der Abschluss dieser Versicherung sinnvoll sein.

An den Anfang scrollen